loading.gif
Login
sportler_rechts.pngHistorie
Gegründet wurde der Verein 1954 von einigen Mitarbeitern des einstigen Postamtes im Großen Sand mit einer Kegelabteilung. Bereits nach wenigen Monaten wurde das Angebot um eine Tischtennis- und eine Schießsportabteilung Luftgewehr erweitert.
  

Zum Kegeln ging man ins Deutsche Haus, Tischtennis und Schießsport wurde auf dem Dachboden des Postgebäudes trainiert. Da dies für die Tischtennisabteilung nicht ideal funktionierte, wechselten die Sportler ca. 1965 zum Moorreger SV. Durch den Abriss des Gebäudes endeten schließlich auch die Aktivitäten der Schießsportabteilung, zumindest für kurze Zeit.
 

Im Jahr 1971 wurde den Sportschützen die Möglichkeit gegeben, in den Luftgewehr-Ständen des Uetersener Schützenvereins im Deutschen Haus zu trainieren. 1972 dann wurde der Bogensport in das Angebot des Postsportvereins aufgenommen, dies war möglich, weil die Uetersener Schützengilde ihren Schießstand für das Training zur Verfügung stellte.
 

Ab 1973 wurde das Angebot des Vereins deutlich erweitert, nun gab es auch eine Badminton-, eine Karate- und eine Seniorenfreizeitabteilung, die Mitgliederzahl stieg deutlich an.
 

Durch den Umbau des Gildeschießstandes waren die Sportschützen 1980 ohne Trainingsmöglichkeit. Die Luftgewehrabteilung erlosch, die Bogenschützen begannen die Suche nach einem geeigneten Trainingsgelände. 1981 wurde der Bau der Bogensportanlage mit Vereinshütte in der Hochfeldstraße begonnen, die Einweihung erfolgte 1984 durch den damaligen Bürgermeister Waldemar Dudda.
 

In den 1990er Jahren wurde das Angebot des Vereins um zwei weitere Abteilungen erweitert: Fit & Fun sowie Touren- und Rennradsport. Längst bestanden die Mitglieder nicht mehr nur aus Postmitarbeitern, das Angebot richtete sich an jeden Interessierten. Eine Namensänderung war also eine der Maßnahmen, die passend zum nahen Wechsel ins neue Jahrtausend 1999 erfolgte.
  

Ab nun hieß der Verein "Uetersener Sportgemeinschaft". 
Mit dem neuen Namen war die "Expansion" des Vereins noch nicht beendet, weitere Abteilungen wie Wandern und Billard wurden gegründet.

Heute besteht das Angebot des Vereins aus sieben Abteilungen: Badminton, Dart, Bogensport, Karate, Radwandern, Radsport, Ü50 Turnen.
AKTUELLES balken